Betriebliches Gesundheitswesen

Kampf gegen Burnout

Burnout von Mitarbeitern und Führungskräften ist in aller Munde und es gibt kaum ein Unternehmen, das noch nicht mit diesem Phänomen in Berührung gekommen ist. Genau wie im Ayurveda wird im betrieblichen Gesundheitswesen ein ganzheitlicher Ansatz von körperlichem, geistigem und sozialem Wohlergehen in Zukunft eine große Rolle spielen. 

Es geht darum, die Motivation und Zufriedenheit der Beschäftigten zu verbessern und damit verbunden auch um den Erhalt der individuellen Leistungsfähigkeit. Der Aufbau eines mitarbeiterorientierten betrieblichen Gesundheitswesens ist ein wichtiger Baustein zur Zukunftssicherung des Unternehmens.
Es gibt viele Ansätze zur Verbesserung der aktuellen Situation.

  • Sport und Bewegung
  • Yoga
  • Ernährung
  • Externe Mitarbeiterberatung und Coaching von Führungskräften
  • Gesundheitsvorsorge
  • Familie und Beruf
  • Stressbewältigung
  • Zeitmanagement

Die Situation der Beschäftigten zeichnet sich durch zunehmende Arbeitsbelastung aus. Die Anforderungen steigen, u.a. durch hohe Qualitätsanforderungen und Abbau von Personal. Mitarbeiter versprechen sich von einem betrieblichen Gesundheitsmanagement:

1. Verringerung der gesundheitlichen Belastungen am Arbeitsplatz
2. Verringerung der gesundheitlichen Beschwerden / Steigerung des Wohlbefindens
3. Lebensqualität durch größere Arbeitszufriedenheit
4. Abbau von Stress

Stress spielt in der Arbeitswelt eine immer größere Rolle. So ergab eine Befragung von Beschäftigten aus Nordrhein-Westfalen, dass das Ausmaß der Belastung eine steigende Tendenz hat. Auch schon der Gesundheitsbericht für Deutschland aus dem Jahr 1998 weist eine zunehmende psychische Belastung der Arbeitnehmer u.a. durch Zeitdruck, steigende Quantitäts- und Qualitätsanforderungen nach.

Verbesserung des Betriebsklimas

Das Betriebsklima hat Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Einzelnen, sowie auf die Kommunikation und Zusammenarbeit in einem Unternehmen. Letztendlich wirkt sich das Betriebsklima auf die Leistung und das wirtschaftliche Ergebnis des Betriebes aus.